· 

Freies Sprechen - ein Puppentheater


In der heutigen Zeit wird leider viel zu wenig gesprochen. Bedingt durch die neuen Medien kommen die Gespräche mit den Kindern in den Familien leider viel zu kurz.

Dies wirkt sich natürlich auch auf unseren Schulalltag aus. Unseren Kindern fällt es immer schwerer, sich zusammenhängend und verständlich in grammatikalisch richtigen Sätzen zu äußern.

Eine Möglichkeit, das Sprechen zu üben, ist das Theaterspiel. Es ist nicht schwer, Kinder für das Theater zu begeistern. Noch mehr Spaß macht es natürlich, wenn die Materialien für ein Puppentheater von den Kindern selbst hergestellt werden.

Ein Puppentheater ist auch gar nicht so schwer zu basteln. 🎭

 

Und so geht es:

Ein Karton wird so zurechtgeschnitten, dass etwa ein 15 cm breiter "Kasten" entsteht. Lang sollte er mindestens 50 cm sein. Die Rückseite muss frei sein, auf der Vorderseite muss eine etwa 20 cm breite Ausbuchtung bleiben. Nachdem der Karton angemalt wurde (Farbe nach Wahl,) wird rechts und links auf der Vorderseite ein kleines Loch gestanzt. Durch diese Löcher wird nun ein Holzstab gezogen.

Auf den Stab muss nun noch der Theatervorhang.

Passend wird farblich passender Stoff zugeschnitten, der Saum zu mit einberechnet werden. Wenn mit der Zickzackschere gearbeitet wird, wird ein Ausfranzen vermieden. In den umgeschlagenen und umnähten Saum (auch mit einfachen Stichen per Hand möglich) wird der Holzstab gezogen. So entsteht der Theatervorhang. Die Vorderseite kann nun noch mit Glitterstiften oder Schmucksteinchen verziert werden.

 

Mit Stab - Hand- und Fingerpuppen können die Mädchen und Jungen nun spielen und unbewusst das freie Sprechen üben. 🎭

 

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Eure Beate 😊


Einkaufsliste: